mobile Navigation Icon

DELTAplus » 20 Jahre SINUS » SINUS Bayern (2007 - 2011) » Resultate 2011 » Fakten und Zahlen

Fakten und Zahlen zu SINUS Bayern

1  Allgemeine Angaben zum Programm SINUS Bayern

Projektbezeichnung: SINUS Bayern - Programm zur Weiterentwicklung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterrichts

Das Programm wurde im Auftrag des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung koordiniert und geleitet.

Finanziert wurde das Programm vom Freistaat Bayern.


2  Organisationsstruktur

2.1  Projektleitung

 

Zu den Aufgaben der Projektleitung zählten die konzeptionelle Planung, die Personalplanung, die Sachmittelverwaltung, die Organisation von Klausurtagungen, die Schulung der Moderator(inn)en, die Dokumentation und Evaluation der Veranstaltungen und die Öffentlichkeitsarbeit. Durch die Ansiedlung der Projektleitung am ISB in München war ein ständiger Austausch mit den dortigen Fachreferenten für Mathematik und Naturwissenschaften möglich. Regelmäßig finden dort gemeinsame, schulartübergreifende Koordinationssitzungen statt.

Projektleiter von September 2007 bis Februar 2008 war StD Christoph Hammer, ab Februar 2008 leitete StD Toni Wiedemann das Programm SINUS Bayern. Im Schuljahr 2010/2011 übernahm StRin (RS) Christine Pichler wesentliche Aufgaben der Projektleitung.

Unterstützend war OStR Harald Haidl beteiligt, der insbesondere für die Betreuung des ISB-Internetportals SINUS Bayern zuständig war. Für den Informationsaustausch zwischen Projektleitung und Moderator(inn)en sowie für die einzelnen Schulgruppen stellte der Lehrstuhl für Mathematik und ihre Didaktik der Universität Bayreuth Foren auf dem zentralen Server von SINUS-Transfer zur Verfügung. Für die stets schnelle Unterstützung bei auftretenden Problemen dankt die Projektleitung herzlich Herrn apl. Prof. Dr. Alfred Wassermann, Herrn Dr. Heiko Vogel und Herrn Michael Gerhäuser von der Universität Bayreuth.

Entscheidungen zum Ablauf des Programms wurden in einer Steuerungsgruppe, dem Arbeitskreis SINUS Bayern, diskutiert und vorbereitet. Diesem Arbeitskreis gehörten neben der Projektleitung zuletzt die Moderator(inn)en Franz Anneser (Realschule Dingolfing), Margit Felscher (Leopold-Ullstein Realschule Fürth), Robert Lesewa (Gymnasium Donauwörth), Thomas Ondak (Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Augsburg), Johann Staudinger (Holbein-Gymnasium Augsburg) und Rolf Wießner (Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf) an.


2.2  

Die Fortbildungsveranstaltungen an den Schulen wurden durch 32 Moderatorinnen und Moderatoren unterstützt. Die Aufteilung nach Schularten und Fächern zeigt die folgende Tabelle:

Moderatoren

Mathematik

Physik

Mathematik
und Physik

Biologie/Chemie

Realschulen

9

1

-

-

Gymnasien

8

-

4

8

Berufliche Oberschulen

2

-

-

-


2.3  Teilnehmerinnen und Teilnehmer

 

In den vier Schuljahren von September 2007 bis Juli 2011 nahmen am Projekt SINUS Bayern über 1700 Kolleginnen und Kollegen aus 374 Realschulen, Gymnasien, Bayernkollegs und Beruflichen Oberschulen teil.

Die am Projekt beteiligten Schulen sind auf ganz Bayern verteilt. Eine nach Schularten und MB-Bezirken geordnete Liste der Schulen finden Sie unter "Beteiligte Schulen".

Die folgenden Tabellen zeigen die Anzahlen beteiligter Schulen, getrennt nach Schularten und Fächern, für die Schuljahre 2009/2010 und 2010/2011. Bei den Schulen ist in Klammern der prozentuale Anteil in Bayern angegeben. Insgesamt betrug der Anteil kommunaler Schulen 6% und der privater Schulen 14%.

Schuljahr 2009/2010:
 

Schulen

Mathematik

Physik

Biologie/Chemie

Realschulen

110   (31 %)

27     (8 %)

3   (<1 %)

Gymnasien

109    (27 %)

51    (12 %)

64  (16 %)

Berufliche Oberschulen

10

-

-


Lehrkräfte

Mathematik

Physik

Biologie/Chemie

Realschulen

563

62

5

Gymnasien

667

149

213

Berufliche Oberschulen

57

-

-


Schuljahr 2010/2011:

Schulen

Mathematik

Physik

Biologie/Chemie

Realschulen

103   (29 %)

27     (8 %)

3   (<1 %)

Gymnasien

120    (30 %)

36    (12 %)

64  (16 %)

Berufliche Oberschulen

11

-

-


Lehrkräfte

Mathematik

Physik

Biologie/Chemie

Realschulen

524

58

5

Gymnasien

740

143

209

Berufliche Oberschulen

45

-

-


3  Durchgeführte Veranstaltungen

3.1  Schulgruppentreffen

In den vier Schuljahren fanden insgesamt über 680 Schulgruppentreffen statt.
 
Im Schuljahr 2009/2010 verteilten sich Schulgruppentreffen wie folgt:

Schulgruppentreffen

Mathematik

Physik

Biologie/Chemie

Summe

Realschulen

65

9

-

74

Gymnasien

61

11

28

100

Berufliche Oberschulen

5

 

 

5


Im Schuljahr 2010/2011 verteilten sich Schulgruppentreffen wie folgt:

Schulgruppentreffen

Mathematik

Physik

Biologie/Chemie

Summe

Realschulen

52

4

-

56

Gymnasien

63

8

27

98

Berufliche Oberschulen

5

 

 

5


Die durchgeführten Veranstaltungen wurden ab 2009 über einen Online-Fragebogen dokumentiert. Dieser ermöglichte einen Überblick über die Verteilung der Schwerpunkt­themen der Schulgruppentreffen, der sowohl das ungebrochene Interesse an den grundlegenden SINUS-Modulen „Aufgabenkultur“, „Verantwortung für das eigene Lernen stärken“, „Kumulatives Lernen“ und „Naturwissenschaftliches Arbeiten“
als auch das Aufgreifen neuer Schwerpunkte sichtbar macht. Weiter belegt die Dokumentation der Anteile verschiedener Phasen an den Veranstaltungen , dass den gemeinsamen Arbeits­phasen der Teilnehmer/innen, in denen die durch die Moderator(inn)en gegeben Anregungen direkt in eigene Unterrichtskonzepte umgesetzt werden können, ein hoher Stellenwert eingeräumt wurde, sowie dass die gemachten Erfahrungen regelmäßig diskutiert und reflektiert wurden. Zusätzlich nutzten die Moderator(inn)en die Möglichkeit, sich über das Rückmeldeformular gegenseitig erprobte Fortbildungsmaterialien anzubieten und Referenten zu empfehlen. Die Eintragungen wurden regelmäßig zusammengefasst und im internen Austauschbereich für Moderator(inn)en auf dem Bayreuther Server zur Verfügung gestellt.


3.2  Set-Tagungen

Während der Laufzeit von SINUS Bayern fand auf insgesamt 33 Set-Tagungen ein Aus­tausch der Schulgruppen untereinander und mit renommierten Vertretern der Fachdidak­tiken und der Lehr-Lern-Forschung statt.
 
Im Schuljahr 2010/2011 verteilten sich die Set-Tagungen wie folgt:

Set-Tagungen

Mathematik

Physik

Biologie/Chemie

Summe

Realschulen

4

2

-

6

Gymnasien

2

1

1

4

Berufliche Oberschulen

1

 

 

1


Eine Zusammenstellung von Themen der Hauptvorträge gibt einen Einblick in das Themenspektrum der Veranstaltungen.


3.3  Informationsveranstaltungen

Um interessierte Schulen über das Programm SINUS Bayern zu informieren, wurden – vor allem im Schuljahr 2007/2008 – über 40 Informationsveranstaltungen an den jeweiligen Schulen abgehalten. Zusätzlich wurde auch in Veranstaltungen an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen interessierten Lehrkräften das SINUS-Konzept vorgestellt.


3.4  Klausurtagungen der Moderatorinnen und Moderatoren

Zur Fortbildung der Moderator(inn)en zusätzlich zu den Set-Tagungen, zum Erfahrungs­austausch und zur gemeinsamen Planung der Gestaltung des Programms dienten sechs zwei- bis dreitägige Klausurtagungen. Einige Vortragsthemen geben einen Einblick in Inhalte der Fortbildungen. Herrn Werner Ettinger von der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung sei herzlich für die Zusammenarbeit bei der Durchführung von drei Klausurtagungen in Dillingen gedankt.


4  Evaluation

Die Arbeit der Moderator(inn)en im Programm SINUS Bayern wurde, wie bereits beim Programm SINUS-Transfer, regelmäßig durch die Teilnehmer/innen bewertet. Dazu diente ein Online-Fragebogen, der in Anlehnung an den bei SINUS-Transfer verwendeten Fragebogen konzipiert wurde. Erfragt wurden die Meinungen der Teilnehmer/innen zur Qualität der  eranstaltungen und der Arbeit der Moderator(inn)en sowie die selbst wahrgenommenen Entwicklungen durch die Teilnahme an SINUS Bayern.
Die Gesamtergebnisse wurden jeweils im internen Austauschbereich für Moderatorinnen und Moderatoren zur Verfügung gestellt, zusätzlich erhielt jedes Tandem eine individuelle Auswertung. Die Auswertung der Daten der Evaluation zur Erstellung dieser individuellen Rückmeldungen an die Moderator(inn)en wurde von der  Grundsatzabteilung des ISB durchgeführt. Für diese Unterstützung dankt die Projektleitung herzlich Frau Dr. Katrin Vogt, Herrn Dr. Martin Binser und Herrn Edgar Sailer.
Eine Kurzdarstellung der Ergebnisse der Evaluation gibt einen Überblick über Resultate der vier Befragungen während der Laufzeit von SINUS Bayern.